tiamant-strickundstoff
tiamantZum Mitnehmen und Verlinken tiamant-strickundstoff

  Startseite
    Gestrickt
    Genäht
    Geperlt
    Gehäkelt
    ravelry
    Wollschaf Fragen
    Allgemeines Blabla
    Puppen
    Eris - der Pullover
    Sunrise Circle KAL
    Links zu ...
  Über...
  Archiv
  Fertig in 2009
  in Planung 2009
  Fertig in 2008
  Fertig in 2007
  Fertig in 2006
  Fertig in 2005
  Fertig in 2004
  Gescheiterte Projekte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Renate perlt Großartiges
   Art Blog einer guten Bekannten (auf Englisch)
   Woher kommt ihr?



Check out our Frappr!
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from gesche_johanna. Make your own badge here.
Hier mache ich mit:

Pay It Forward!

Flechtmusterschal  KAL

Verzeichnis

GletschervergnÃ?Æ?Ã?¼gen

Eris

Rogue

Sunrise Circle KAL

stulpalong

Interessante Anleitungen:

DROPS

elann.com Free Patterns

Lana Grossa Tipps und Anleitungen

MAG knits


http://myblog.de/tiam

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gehäkelt

Oktopus oder Krake für Florian

Florian, der Sohn von Sandra und Mike, wurde am 2. Mai 1 Jahr alt. Das wusste ich aber nicht mehr so genau.

Jedenfalls hab ich mich am 19. Mai zu ihnen zum Besuch angekündigt, um ihm sein Geschenk abzugeben. Der Kleine hat mich zum Dank den ganzen Tag angestrahlt und mit mir Faxen gemacht. So ein Wonneproppen.

Hier kommen aber nun die Fotos vom Oktopus-Greiftier, welches ich hauptsächlich nach der Anleitung von Pandemonium gehäkelt habe:







Meine eigenen Ideen wie man die Arme befestigt (sind mit angehäkelt) oder die Augen macht (gehäkelt und bestickt).
Zusätzlich habe ich in den Kopf eine Art Sack genäht, damit ich da Stoffreste reinstopfen kann. Die Arme sind auch ausgestopft, aber viel fester. Ob die ein Kleinkind aushalten, wird sich zeigen.
Das Garn ist ein Rest von der psychedelischen Baumwolldecke, die ich den Dreien letztes Jahr zur Geburt geschenkt habe.
21.5.09 16:39


Alles neu macht der Mai...

Die nächste Runde geht wieder ans Häkeln.
Während ich auf den nächsten Teil des Tuches "Wings of Horus" von der begnadeten Anja aka Kalinumba warte, habe ich mir ins Gedächtnis gerufen, dass ich bei Ravelry in der Häkel-Gruppe laut geschrien habe und eine Tasche mithäkeln wolle. Am letzten Tag des Monats April startete ich mit dieser Anleitung von Krystal und einem Hanfgarn, von dem ich letzten Sommer 2 Knäuel auf einem Flohmarkt gekauft habe: für eine Tasche und ein (mehr oder weniger authentisches) Renaissance-Mieder.

Die Tasche ist jetzt - dank des gestrigen sonnigen Tagesaufenthaltes am Kieler Hafen - fertig: ein Bild wird eingefügt, wenn ich meine Kamera dazu gebracht habe, wieder ihre Karten zu lesen... *grummel*

Außerdem wurde das Geburtstagsgeschenk für Florian fast fertig gehäkelt. Es wird ein Greiftier nach der Anleitung
Octopode von PepperKitty.
Auch hiervon gibt es noch kein Foto - leider.
3.5.09 14:42


Fertige Sachen im März

Der Häkelvirus ist immer noch akut.

Dass ich die Harry Potter Filme mag, ist ja nix Neues. Das liegt vor allem auch an den verrückt - fantasievollen Handarbeiten, die Rons Mutter herstellt.
Nun trägt aber auch Luna einige Sachen, die ich sehr hübsch finde. Dank Ravelry findet man ja die dollsten Anleitungen, auch vieles gratis. Mein Luna Lovegood Scarf wurde auf Anregung von Isu (Susanne aus Bayern, leider bloglos) gehäkelt. Damit hatte ich dann auch mein schon länger gefühltes Bedürfnis nach Häkelspitze (zeitweise) befriedigt.



Wolle: Regia Cotton 4-fädige Sockenwolle, hellblau
Häkelnadel: 3 mm
fertige Maße: 150 cm lang, 11 cm breit
Zeit: etwa 3 Tage, aber in der Bahn, zwischendrin, morgens vor der Arbeit - suchtartig!

Ich habe festgestellt, dass meine Halsregion etwas empfindlich auf diese Wolle reagiert , daher trage ich ihn nur sehr locker 1x um den Hals geschlungen, sonst gibt´s Kratzanfälle.


Zweites Projekt im März ging ratzifatzi.
Der Häkelklee (Anleitung von Tracy Chen)

Und ist aber doch ein Einzelstück geblieben - bisher:


Nadel: 1,5 mm
Garn: Belday Stärke 15 von Woolworth, grün
Die Anleitung ist handgezeichnet, vielleicht hatte ich deshalb Schwierigkeiten zu erkennen, welcher Stich wohin gemacht werden sollte? Nunja, das Kleeblatt ist als solches erkennbar, daher bleibt es jetzt auch so.
Ich will eigentlich noch ein paar davon häkeln und auf Grußkarten nähen....
3.5.09 14:07


Januar war mein Häkelmonat...

Ich habe kaum gestrickt, aber drei Sachen sind gehäkelt worden:

1. mein Halswärmer von November ist endlich fertig geworden. Da fehlte aber auch nur die Idee, die Knöpfe auf den Untertritt anzunähen und auf der anderen Seite die Schlaufen anzuhäkeln. Keine Ahnung, wieso ich so lange darum gerätselt habe... *Augenverdreh*


2. Kurz nach seinem Geburtstag hat mein Liebster eine neue Mütze bekommen, die er so gerne trägt, dass es schwierig war, ein Foto davon zu machen. *freu*
Sie ist ihm noch ein wenig zu groß, aber ich will die noch ein wenig anfilzen und eine brettchengewebte Borte aufsetzen. Ich hoffe, das kriegen wir noch vor dem ersten Markt hin.


3. Für mich habe ich das Pinwheel Beret aus der IWC Winter 2008 gehäkelt. Dafür habe ich die schöne lila Wolle genommen, die ich von meiner Sylfeee bekommen habe.
Ich habe noch ein Knäuel lila und einen Rest braun von DDs Mütze übrig, daraus werde ich noch passende Pulswärmer häkeln. Die Anleitung ist auch aus der gleichen IWC.
Das wäre dann das erste Set, was ich jemals mache.


Im Februar habe ich mir vorgenommen, endlich eins meiner größeren WIPs fertig zu stricken: Die Strickjacke, die ich im November 2007 noch in Regensburg angefangen habe.
Die Wolle ist 100% Merino und warum soll sie noch so lange rumliegen, wenn mir doch dauernd kalt ist?
4.2.09 09:56


Psychedelische Regenbogen Wellen Babydecke

Die Decke für Florian, Sandras Sohn, ist endlich fertig.



Ich hatte ursprünglich vor, sie am letzten Donnerstag bei unserem Treffen zu überreichen. Trotz eifrigen Häkelns bin ich leider ein Knäuel zu langsam gewesen...
Ist ja nicht schlimm, wir sehen uns ja wieder, aber ich wollte die ganz gerne loswerden.

Sandra und ihr Mann haben sich sehr über den Pullover gefreut, den ich ja in meiner Coburg-Zeit schon gestrickt habe. Als sie ihn auf Florian legte (ist aber noch viel zu groß!), kuschelte der sich sofort rein und strahlte über das ganze Gesicht. Hach, da blüht einem das (Handwerker-) Herz auf!

Hier noch ein Bild der beiden unterschiedlichen Randborten:


Beide Muster habe ich aus zwei Büchern aus der öffentlichen Bücherhalle (Bibliothek) und ein wenig abgewandelt. Die Autoren heißen Hannelore Birsak und Uta Michl und kommen aus Österreich.
Das Muster der Decke ist von Jan Eaton und heißt "Soft Waves". Das finde ich persönlich viel angenehmer zum Angucken als die klassischen Zickzackdecken.
Ob jetzt diese doch recht unruhige Musterung eher aufregend oder beruhigend auf Florian wirkt, werden wir ja dann sehen...

Ich habe noch 2,5 Knäuel in Grün und 1 in Regenbogen übrig... was mache ich nun damit?
Möglicherweise möchte ich damit mal Körbchen testhäkeln. Vielleicht wird´s auch ein Mäppchen für meine Häkelnadeln? Die brauche ich, nachdem ich sie die letzten Jahre immer in meinen I..A-Kästen aufbewahrt habe und das doch recht unübersichtlich ist.


So, und was kommt jetzt dran?
- gehäkelte Mütze für den Herrn des Herzens? (später gefilzt)
- neue Zopfmuster Socken für ihn?
- Socken für seine Ma? (in 13 Tagen Geburtstag)
- gehäkelte Socken für mich?
- Zopfwickelpullover für mich?
Oder doch lieber eins der WIPs, die mich da aus meinem WIP-Karton versuchen anzulachen?
3.8.08 15:03


Angehäkelt

Tja, diese Kategorie gibt´s ja auch noch...
Seit ich mit der Anfertigung von Kindersachen für Sandras Sohn Florian beschäftigt bin, will ich ja auch eine Decke für ihn machen.
Da kamen ja nun alle meine handwerklichen Techniken in den Kopf: Nähen, Stricken, Häkeln, Weben.

In der Wollboutique in HH-Wandsbek habe ich letzte Woche beim Besuch mit der Sylfeee regenbogenfarbige Baumwolle entdeckt und vorgestern gekauft. Dazu kamen noch drei Knäule in Grün als Randabschluss.
Nun hatte ich mich allerdings auf´s Häkeln versteift und wollte unbedingt weiche Wellen oder Rippel haben. Nach diversen Ausflügen zu Ravelry und Google hat mich das Buch von Jan Eaton "200 Ripple Stitches" am meisten inspiriert und nach einigen Anläufen mit dem Rapport habe ich das Muster "Soft Waves" rausgefunden.
Gestern habe ich mehrmals angehäkelt und bin jetzt bei einer zufriedenen Reihe 5 angekommen. Da ich dieses WE zu meinen Eltern fahre, werden da auch bestimmt noch ein paar Reihen dazukommen.
Vermutlich wird die Decke aber nicht bis nächste Woche fertig, wenn ich bei Sandra und Florian eingeladen bin. Aber das macht ja nix. Da bekommt der Lütte erstmal seinen Pullover. Ich bin gespannt, wie gut der ihm passen wird.

So, ich bin dann mal weg...
25.7.08 10:48


PIF Tag war Freitag

... jedenfalls für mich, denn meine Sylfeee hat mir im Zug nach Hamburg folgende Geschenke in einer Glückskleetüte überreicht: (die Verpackung hat´s nicht überlebt) Ich danke dir hunderttausendmal für dieses süße Geschenk!!! Erinnert mich an CujaMara... *zwinker*
Woher wußte sie nur wieder, dass ein Wechsel in unserer Küche dringendst nötig war??
Der Herr DD guckte zwar wegen der Farbe etwas geschockt, aber da muss er jetzt durch!

Die Teelichter, Schokolade und der Tee kommen dann hoffentlich demnächst besser zur Geltung, wenn man abends wieder auf dem Balkon gemütlich sitzen kann, auch ohne Eisbärfell zu haben.

Auf der selbstgemachten Karte steht ein sehr schöner Spruch:

Es blitzt ein Tropfen Morgentau
im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein
und ein Jahrhundert nichts.
Gottfried Keller

Sehr schön - ich freu mich so, dich zu kennen, Bianca!!

 

Warum ich sie in Bremen abgeholt habe?
Wir sind eine kleine Truppe Frauen, die sich einmal im Monat treffen zum Shoppen, Klönen und Schmausen.
Da ich zwei Tage vorher zu meiner Ma gefahren bin, wollte ich über Bremen fahren, um Bianca abzuholen und mein Niedersachsenticket auch voll auszunützen zu können.

In den Bremer Wallanlagen habe ich leider Pech gehabt, es fing zu regnen an, aber ich konnte noch ein nettes Foto machen:


Das ist ein Beitrag zum Mathematik Jahr 2008 und zeigt (unverkennbar) das Sierpinski-Dreieck, gepflanzt aus Blumen.

 

17.6.08 16:38


Premiere

Anläßlich des heute zu zeigenden Stückes, habe ich eine neue Kategorie hier eröffnet.



Anleitung: Angelika von http://www.myblog.de/chic-in-strick
Baumwolle "Mille Fili" von Wolle Rödel
Nadelstärke 4 mm
Zeit: 1 Nachmittag

Wie man sieht muß ich noch einiges lernen bzw. üben, damit das Gesamtbild gleichmäßiger wird.
6.4.07 20:14





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung