tiamant-strickundstoff
tiamantZum Mitnehmen und Verlinken tiamant-strickundstoff

  Startseite
    Gestrickt
    Genäht
    Geperlt
    Gehäkelt
    ravelry
    Wollschaf Fragen
    Allgemeines Blabla
    Puppen
    Eris - der Pullover
    Sunrise Circle KAL
    Links zu ...
  Über...
  Archiv
  Fertig in 2009
  in Planung 2009
  Fertig in 2008
  Fertig in 2007
  Fertig in 2006
  Fertig in 2005
  Fertig in 2004
  Gescheiterte Projekte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Renate perlt Großartiges
   Art Blog einer guten Bekannten (auf Englisch)
   Woher kommt ihr?



Check out our Frappr!
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from gesche_johanna. Make your own badge here.
Hier mache ich mit:

Pay It Forward!

Flechtmusterschal  KAL

Verzeichnis

GletschervergnÃ?Æ?Ã?¼gen

Eris

Rogue

Sunrise Circle KAL

stulpalong

Interessante Anleitungen:

DROPS

elann.com Free Patterns

Lana Grossa Tipps und Anleitungen

MAG knits


http://myblog.de/tiam

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wollschaf Fragen

verstrickte Dienstagsfrage 1/2008

Ein neues Jahr wird ja oft als Anlass für neue, gute Vorsätze genommen. Wie sieht es auf das Stricken bezogen bei dir damit aus? Willst du weniger Wolle kaufen? Disziplinierter an Strickstücken arbeiten? Ufo's beenden etc. pp.?


Ich nehme mir vor:

* Meine angefangenen Projekte zeitnah zu beenden und nicht so lange Pausen dazwischen zu machen.

* Wenn ich Wolle neu kaufe, dann nur für ein bestimmtes Projekt.

*Generelles Ziel sollte der Wollvorratsabbau sein! Ich habe zwar nicht soooo viel, ziehe aber im März und im Mai um. Muss mich also ranhalten.

Ähm, ja, damit dürfte ich die dieswöchige Wollschaffrage beantwortet haben. Allerdings ist das wohl nicht sonderlich spannend... geht uns doch (fast?) allen so?

5.1.08 21:39


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 18/2007

Wohin begleitet dich dein Strickzeug? Hast du ein extra Strickstück für unterwegs? Strickst du auch unterwegs beim Wandern, z. B. heute bei der 1. Mai-Wanderung?

 

Ich habe eigentlich immer etwas zu stricken mit. Was es ist, kommt darauf an, wohin ich will und wie gut ich dabei stricken kann.

Beim Arzt oder bei Kurzfahrten mit dem Zug nehme ich gerne Socken mit, deren Muster ich schon auswändig kann oder keines haben.
Wenn ich in Freistunden oder abends nach der Berufsschule im Heim stricke, dann nehme ich auch gerne kompliziertere Sockenmuster mit, da schaffe ich pro Woche dann auch mal ein ganzes Paar.
Ich hatte mir zu Anfang auch mal den Eris-Pullover mitgenommen, aber das war dann doch zu kompliziert... oder ich zu kaputt. Den kann ich auch nicht mit in die Schule nehmen, weil er zu umfangreich ist.

Wie gut, dass frau nie genug Socken haben kann.

Lieben Gruß
Gesche Johanna

 

6.5.07 17:19


Verstrickte Dienstagsfrage - Woche

Seit längerem werden sogenannte "Designergarne" in einem bekannten Auktionshaus und auch in Online-Shops vertrieben. Wie sind Eure Erfahrungen damit? Verstrickt Ihr es gerne? Wie ist die Qualität? Eignet es sich für Muster? Was strickt Ihr daraus? Und sollte in eben jenem Auktionshaus eine eigene Kategorie dafür eingerichtet werden, da die Angebote doch arg überhand nehmen?


Das Wollschaf bedankt sich bei Tichiro!

Ich habe bereits Erfahrungen sowohl mit dem Auktionshaus wie auch mit "Designergarn" für Sockenwolle machen können, bisher aber nur auf Empfehlung einer Freundin. Und ein Kauf für ein größeres Projekt, welches sich aber wohl noch bis Herbst ziehen wird.

Die Sockenwolle hat mich zuerst gar nicht überzeugt, inzwischen habe ich daraus aber doch einen Socken mit Links-Rechts-Muster gestrickt und finde sowohl die Farbe als auch den Griff recht angenehm, aber eben ganz anders als normale Marken-Sockenwolle. Es ist nicht so elastisch und fühlt sich baumwolliger an, obwohl keine drin sein soll.
Ich mag bei weitem nicht alle Farbzusammenstellungen, die mir da so über den Bildschirm flimmern, aber bei einigen überlege ich schon manchmal, ob ich nicht doch wieder...?

Ich denke, für solche gewickelten Garne sollte es durchaus eine eigene Kategorie geben.

18.4.07 11:49


Donnerstag statt Dienstag

Die verstrickte Dienstagsfrage, die diesmal eine Donnerstagsfrage ist - Woche 48/2006



Es gibt wahrscheinlich keine unter uns, die zur Zeit nicht an einem, mehreren oder vielen gestrickten Weihnachtsgeschenken arbeitet. Aber wie sieht es andersherum aus? Wer von euch wünscht sich oder bekommt zu Weihnachten Geschenke, die (auch im weitesten Sinn) im Zusammenhang mit
Stricken stehen? Was genau wünscht ihr euch?


Danke an Sabine



Welche Projekte ich gerade stricke, habe ich ja eben schon beschrieben.

Obwohl ich ja einige Leute kenne, die auch stricken, erwarte ich nicht, dass mir jemand etwas Selbstgestricktes schenkt. Traurig, ist aber so.

Meine Ma wollte mir letztes Weihnachten Fingerhandschuhe stricken, die mir aber hinten und vorne nicht gepasst haben (zu klein) und auch noch falsch gestrickt waren (Daumen an falscher Stelle)
Auch ich habe eine amazon-Wunschliste (wenn ich wüßte, wie es geht, könnte man die hier ja veröffentlichen *breitgrins*) und da stehen neben vielen Strickbücher auch alles mögliche andere drauf, wie z.B. Origami, DVDs, Musik oder Perlenbücher und Designvorlagen.

Meine Ma meinte neulich zu mir: Du meine Güte, du hast wohl einen Strickflash, oder?
Und wenn ich mir meine "Fertig!"-Liste so anschaue, dann stimmt das wohl. Ich scheine die Jahre der Abstinenz nachholen zu wollen.... Aber - so what? Solange es Spaß macht und ich noch genügend Sachen finde, die ich unbedingt haben will, ist es doch okay.
2.12.06 21:09


Woche 45/2006

Wie haltet ihr das mit dem Anstricken neuer Knäule - von innen oder von außen? Wickelt ihr das ganze Knäuel erst um, um Knoten zu entdecken oder auf eine Kone? Wo lagert ihr während des Strickens euer Knäuel?
Danke Jana

Hmmmmm, das ist wirklich mal eine Frage zum Überlegen.
Bis vor Kurzem habe ich tatsächlich die Wolle so verstrickt, wie sie mir unterkam, mal so mal anders.
Bis ich letztes Jahr den Braziliaschal gestrickt habe und feststellte, dass es tatsächlich einen Unterschied macht!

Seitdem achte ich da mehr drauf. Grade vor ein paar Tagen habe ich durch Zufall auf einem Schild gelesen, dass die Wolle bitte schön von außen verwendet werden soll. *schluck* Okay, dann machen wir das so.
Finde ich ja nett von der Firma, dass sie explizit drauf hinweist.

Bis auf meine selbstgewickelten Knäule verstricke ich jetzt alles von innen, weil die Knäule nicht so rumrollen können.
Beim Wickeln achte ich darauf, dass ich alles in der gleichen Richtung umwickele. Ich wickele neuerdings sogar die normale Sockenwolle um... Das verbraucht weniger Platz.

Ich lagere die Knäule beim Transport neuerdings in der Regia Sockenbox, die mir netterweise gratis zugeschickt wurde, weil ich Wolle bestellt hatte. Da passen locker zwei Sockenprojekte rein.
Meine Pullover habe ich auf Reisen in einer selbstgenähten Stofftasche, die mir eine liebe Bekannte geschenkt hat. Da passt alles von Anleitung bis Ersatzknäuel rein, leider hat sie keine Extratasche für den Kleinkram, daher wühle ich bisher alles durch. Was mich wieder daran erinnert, dass ich mir eine kleine Krimskramtasche dafür nähen wollte....

Wenn ich an einem Platz stricke, dann hab ich das Knäuel entweder neben mir stehen (nicht auf dem Boden wegen der Katzen) oder es liegt in meinem Meßbecher aus Plastik oder in meinem Schoß.
11.11.06 20:10


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 08/2006

Hat Euch die Beantwortung der Wollschaffragen ?ber Euer Schaffen, Eure Beharrlichkeit etwas zu beenden, oder Eure Wollkauflust nachdenklich gemacht oder auch Reaktionen, welcher Art auch immer, hervorgerufen?

Danke
Britt



Ja, hat es.
Aber das liegt nicht nur an dem Wollschaf, sondern generell am "gemeinsamen Tun" und bloggen.
Ich sehe meine Fortschritte, ich werde durch eure Kommentare angespornt, selbst wenn etwas im Moment langweilig ist.

Das regelm??ige Beantworten der Wochenfragen macht Spa? und l??t mich oft ?ber etwas nachdenken, an was ich vielleicht nicht selbst so gedacht habe oder nicht benennen konnte.

Also, DANKE SCH?N, liebes Wollschaf. UInd mach bitte weiter so.


Lieben Gru?
Gesche Johanna

21.2.06 08:10


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 04/2006

Wer macht das Muster? Du oder das Garn? Was motiviert Dich mehr? Ein ausgekl?geltes Muster oder ein Garn, das in glatt rechts selbst die Muster kreiert?

Frage gestellt von Avhy.




Beides kann reizvoll sein!
F?r Socken und einfache Pullover kann so ein bedrucktes Garn oder Effektgarn sehr nett sein.

Aber ich stricke auch genauso gerne einen Pullover mit kompliziertem Muster (z.B. Rogue und Eris) stricken, wo ich nur 1 Farbe habe.

Richtig interessant wird es, wenn beide M?glichkeiten aufeinander treffen: Klappt das? Sieht das gut aus? Verschwindet nicht eins der Effekte hinter dem anderen?
Das habe ich ja z.B. bei den Armstulpen von Petra probiert (Zopfmuster mit Opal Tiger Sockengarn). Und ich muss sagen, dass es durchaus seinen Reiz hat, beides zu kombinieren.
Andererseits kann es auch einfach nur langweilig sein, einen Pullover in glatt rechts mit Nadelst?rke 2 zu stricken. Trotz Muster aus dem Garn. Man kann ja nichts beeinflussen au?er man manipuliert durch Abschneiden.


Das f?llt mir im Moment dazu ein. Evt. erg?nze ich, falls doch noch ein neuer Aspekt dazu kommt.

7.2.06 20:14


Gibt es etwas beim Thema Stricken und Wollverarbeitung, an das Du Dich bisher noch nicht rangetraut hast, Du aber gerne mal machen w?rdest?




Hmmmmmmmmmmmmmm................ *am Kopf kratz*
Zutrauen tue ich mich so einiges. :P
Aber ob es mir gef?llt? Ob ich die Lust habe, sehr schwierige Sachen zu machen? Ob ich nicht mittendrin die Gecduld oder die Wolle verliere?


Was ich demn?chst testen m?chte sind Strickfilzsachen. Das ist nicht schwer, h?tte ich auch schon lange gemacht, aber ich habe keine eigene Waschmaschine. Und die geeignete (und bezahlbare) Wolle sollte auch vorhanden sein.
Was ich gerne ausprobieren m?chte, steht in meiner Linksammlung. :D

Fair Isle Sachen finde ich toll!
Ich bef?rchte aber, dass ich unterwegs die Lust oder Geduld verlieren w?rde. Das w?re schade, bei der M?he, die das macht.

Ajourmuster habe ich ja letztes Jahr das erste Mal gestrickt. Und finde es toll. Werde auch weiterhin ab und zu mal was machen. Bin grade am Kauni-Schultertuch dran, das leider nur st?ckchenweise w?chst. Es ist zu gro? zum Mitnehmen und Bahn oder Bus fahre ich zur Zeit nicht, da ich hier in Regensburg bisher alles zu Fu? erledigen kann.
Einen ganzen Pullover mit Ajour h?tte ich schon Lust, aber wann ziehe ich den an? Mal sehen...

Ich w?rde furchtbar gerne mal wieder selbst Wolle F?rben (und verspinnen). Am liebsten nach alten Naturrezepten. Da das Bestandteil meiner jetzigen Ausbildung sein wird, brauche ich mir da jetzt aber keinen Kopp drum machen. :D Das kommt noch dran.

Was ich mich nicht traue, ist, ein Schaf selbst zu scheren!!! Ich h?tte Angst, es zu schneiden. Oder mich. *breitgrins*


So, das reicht erstmal wieder als Antwort...
7.2.06 20:05


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 06/2006

Fast alle Strickerinnen (zumindest zwischen 35 und 45 Jahren) haben in den 80er Jahren wie wild gestrickt. Dann lie?en die meisten es kollektiv sein. Und wurden dann vor wenigen Jahren neu infiziert! Wie kam es dazu? Habt Ihr eine Idee?

(danke Britta!)




So, ich h?nge mit der Beantwortung von zwei Wollschaf Fragen hinterher, aber die folgen noch. Bestimmt.

Ich bin sogar etwas j?nger als 35. Trotzdem f?hle ich mich jetzt mal angesprochen von der Frage.
Warum ich aufgeh?rt habe zu Stricken, wei? ich im Einzelnen gar nicht mehr. Es geschah einfach.
Mein letztes Projekt war ein Pullover, den ich sehr viel l?nger stricken wollte als angegeben. Deshalb ging mir die Wolle daf?r aus. Geplant war dann immer: ich ribbele den auf und strick einfach was anderes damit.... Ja genau! Dar?ber vergingen die Jahre.
Dann musste ich immer mehr Zeit in meine Ausbildung stecken (Abitur, Studium, Examen etc.) oder andere Hobbies kamen hinzu (Perlenkunst).

Letztendlich ist das Internet schuld, dass ich wieder angefangen habe zu stricken. Dazu habe ich auch schon einmal einen Eintrag hier in meinem Blog geschrieben.

Neulich hat meine Ma zu mir gesagt: ich w?rde grade wieder wie verr?ckt stricken, woher das denn komme?
Unter anderem gibt es durch das Internet nat?rlich viiiiiiiel mehr M?glichkeiten, an Muster zu kommen und die auch noch interessant sind. Vieles ist sogar gratis zu bekommen. Das ist doch viel sch?ner als jeden Monat frustriert in die deutschen Hefte zu gucken und mind. 3/4 der vorgestellten Modelle h??lich, unf?rmig, langweilig, unpassend oder sonstwas zu finden. Und daf?r auch noch Geld ausgeben sollen!

Und nat?rlich ist es viel sch?ner, dieses Hobby auch noch mit anderen zu teilen und mitzuteilen, was man grade macht. Evt. sogar andere damit "anzustecken". Auch wieder: Danke Internet!


Generell btrachtet, finde ich es als Ex-Handwerklehrerin nat?rlich klasse, dass sich auch wieder j?ngere M?dchen rantrauen und es nicht nur "uncool" zu finden.
Grade gestern haben mir drei M?dchen gesagt, sie w?rden es gerne lernen bzw. was anderes stricken lernen als nur Socken.

In diesem Sinne bin ich doch gerne hoch-ansteckend...

7.2.06 19:42


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 03/2006

Teppichk?fer, Textilmotte... es gibt eine Menge gemeiner Biester, die an unsere Wollbest?nde wollen. Wie sch?tzt Du Deine Vorr?te vor den hungrigen Sch?dlingen?


Arggggh, garstige Biester!

Lustigerweise hatte ich die bisher nie an meiner Strickwolle, aber an einigen meiner Klamotten.
Da ich ja viele Stoffe und auch andere Textilien aus nat?rlichen Bestandteilen habe, habe ich leider auch ab und zu das "Vergn?gen", solche Besucher zu haben.
Leider wird man sie nicht wirklich mehr los...

Ich habe sowohl Zedernholz als auch Mottenpapier in meinem Schr?nken.
Irgendwo habe ich gelesen, dass man Wollepullover und Baumwoll- und Polyzeugspullover abwechselnd geschichtet lagern soll, dass w?rde zumindestens keinen vollst?ndigen Befall f?rdern.
Und mindestens einmal im Jahr soll man auch ungetragene Sachen waschen.

Regelm??iges Umschichten und Aussaugen und Wischen der Schr?nke (zweimal im Jahr) ist auch ab und zu angesagt.

Und inzwischen steige ich f?r meine Strickwolle und Woll- und Seidenstoffe auch auf durchsichtige Kisten (von Dom?ne), die einen luftdichten Deckel habe um. Meine Kisten haben Rollen unten, so dass ich damit auch mal rumschieben und umziehen kann.

Lieben Gru?
Gesche Johanna

17.1.06 12:53


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 02/2006

Wie ist das mit Euren Partnern?
Akzeptieren die Eure Strickleidenschaft oder wird da auch mal gestichelt?

Also, mein Schatz hat mich schon immer so kreativ-chaotisch erlebt. Die einzige Stichelei, die kommt, ist dann eher in die Richtung: Was? Noch ein Projekt? Mach doch erstmal dies oder das fertig... !
(Ja, mein gr??ter Fehler bisher!) *fl???????t*


F?r die Singles unter uns:
W?rdet Ihr beim ersten Date erz?hlen, dass Ihr leidenschaftlich gern strickt oder geh?rt das zu den Punkten, die man sich f?r sp?ter aufhebt?

Es kommt auf den Datepartner drauf an.
Verheimlichen w?rde ich es nicht, aber es gibt genug andere Sachen, ?ber die man beim ersten Date sprechen kann...



14.1.06 15:32


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 01/2006

Wisst Ihr schon, was Ihr 2006 stricken werdet? Gibt es feste Planungen? Was habt Ihr f?r gute Strickvors?tze f?r 2006? Sind Neuanschaffungen (Spinnrad, Strickmaschine o.?.) geplant?

Diesmal waren Ulli und Silvia (sorry, wu?te nicht, ob Du einen Blog hast - deshalb ohne Verlinkung) neugierig!



Wer das wissen will, ist ja mit meiner Seite "Planungen in 2006" gut bedient.
Ich versuche da nat?rlich up to date zu bleiben und auch einiges davon zu stricken, aber dummerweise kommt mir beim Surfen oft was anderes dazwischen. *pfeif*
Meistens sind auf meiner Liste nur die gr??ere Sachen vermerkt und es kommen kleinere Projekte wie Handstulpen und sowas dazu, ohne es direkt auf die Liste zu schaffen.

Stricktechnisch ganz fest geplant ist auf jedenfall die Beendigung des leidigen Rogue Pullovers, ein UFO, welches seit mehr als einem Jahr in meiner Kiste liegt. Und auch Eris als Pullover m?chte sich gerne um meinen Hals schmiegen.
Desweiteren sind die eigentlich schon zu Weihnachten geplant gewesenen handgesponnenen Wollsocken f?r Schatz (*sch?m* war halt nix zum Stricken in der Bahn) und das Tuch/die T?cher aus Kauniwolle sowie einige Schals (teilweise Auftr?ge) aus Braziliawolle.

Gute Vors?tze f?r dieses Jahr hab ich eigentlich nur einen:
Nicht 2596254562452 Sachen anfangen und nix zuende bringen!
Und wie schon gestern geschrieben, habe ich eigentlich genug Wolle f?r ein bis zwei M?tzenprojekte evt. mit passenden Handschuhen in meinem Vorrat. Warum soll ich also bei jeder Aktion mitmachen? Nein, ich muss standhaft sein...

Heute war ich allerdings in dem ersten Wolleladen in meiner Stra?e, um zu gucken. Normale Ladenpreise, und selbst das Angebot "100g Sockenwolle Meilenweit f?r 4,90 Euro" war eigentlich f?r Internetisten ein Witz. Aber es ist gut, so einen Laden zu haben, in dem man evt. das eine oder andere Buch anschauen kann, was man kaufen will.


Gro?e Neuanschaffungen kann ich mir die n?chsten Jahre von meinem Lehrlings-Mickergehalt nicht leisten. Und eine Strima schon gar nicht. Leider.
Aber vielleicht kann man sowas mal irgendwo mitbenutzen? *mit Zaunpfahl wink* Ideen habe ich ja einige, was sich nicht so lohnt, per Hand zu stricken, weil laaaaaaaaaangweilig.

So, das reicht erstmal. Wenn mir noch was einf?llt wird hier editiert.

14.1.06 15:21





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung