tiamant-strickundstoff
tiamantZum Mitnehmen und Verlinken tiamant-strickundstoff

  Startseite
    Gestrickt
    Genäht
    Geperlt
    Gehäkelt
    ravelry
    Wollschaf Fragen
    Allgemeines Blabla
    Puppen
    Eris - der Pullover
    Sunrise Circle KAL
    Links zu ...
  Über...
  Archiv
  Fertig in 2009
  in Planung 2009
  Fertig in 2008
  Fertig in 2007
  Fertig in 2006
  Fertig in 2005
  Fertig in 2004
  Gescheiterte Projekte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Renate perlt Großartiges
   Art Blog einer guten Bekannten (auf Englisch)
   Woher kommt ihr?



Check out our Frappr!
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from gesche_johanna. Make your own badge here.
Hier mache ich mit:

Pay It Forward!

Flechtmusterschal  KAL

Verzeichnis

GletschervergnÃ?Æ?Ã?¼gen

Eris

Rogue

Sunrise Circle KAL

stulpalong

Interessante Anleitungen:

DROPS

elann.com Free Patterns

Lana Grossa Tipps und Anleitungen

MAG knits


http://myblog.de/tiam

Gratis bloggen bei
myblog.de





70. Geburtstag meiner Nicht-Schwiegermutter ;)

Ich mag die Mutter meines Freundes sehr gerne und überlege mir immer zu ihrem Geburtstag was Besonderes.

Da sie dieses Jahr 70 Jahre alt wurde, wollte ich ihr etwas Größeres machen. Da waren dann sofort die Ideen großer Tücher aus teurer besonderer Wolle mit ganz vielen Perlen natürlich als erstes im Kopf.... die Wolle fand sich schnell an: Knitpicks Shimmer mit Baby Alpaka und Seide (Farbe Spice) von knittybitty passend zum wunderschönen Summer Mystery von Renee Leverington aka "Goddess Knits".

Nun muss man dazu sagen, dass die Mutter eine sehr rüstige Rentnerin ist, die noch mit ihrem Mann (75) oft Tennis spielt, viel wandert und mehrmals im Jahr verreist. Daher kam ich dann doch relativ schnell ins Grübeln, ob so ein riesiges Tuch ihr wirklich gefallen würde... also doch lieber was schmaleres Rechteckiges?
Da gefiel mir aber nichts soooo richtig, womit ich mich mehrere Wochen stricktechnisch beschäftigen wollte.

Frust.

Letztendlich habe ich aber doch eine sehr schöne Idee für sie gehabt: eine kleinen Rucksack aus dem Patchwork Spezial Taschen Heft von März 2008.
Das Design ist von Dagmar Hey und hat mich schon beim Kauf letztes Jahr fasziniert.



Die verwendeten Stoffe sind von stoffe.de bzw. stoffrestposten.de, das Zubehör ist teilweise von Flohmärkten und vom Hertie Resteverkauf.

Zusätzlich habe ich ihr Monogramm auf den rückwärtigen Trägerriegel gestickt und eine Innentasche (mit drei Einheiten) für Stift, Zettelblock und Handy.






Sie hat sich riesig gefreut! Und ihre Freundinnen und Nachbarn haben große Augen gemacht.
Ich darf der Tochter ihrer besten Freundin noch so einen Rucksack nähen. *freu* Ich habe schon ein zwei Ideen, wie ich ihr den persönlich gestalte.
17.8.09 08:23


Kniestrumpf Tausch gegen Nadelset

In Ravelry bin ich über diese Aktion gestolpert: the Great Hand Knit Sock Trade von Molly.
Sie kann nicht Socken stricken, dafür macht sie wundervolle superschöne Metallstricknadeln aus Bronze (und Sterling Silber).

Da ich sowieso gerade nach Bronze Nadeln Ausschau gehalten habe (für die mittelalterlichen Aktionen) wäre das also ideal. *freu*

Zur Zeit sind wir noch am diskutieren, welches Design und welches Garn sie möchte.

Ich bin ja für fast jeden Blödsinn zu haben.

Ich bin ja so sehr gespannt!
12.7.09 22:56


Oktopus oder Krake für Florian

Florian, der Sohn von Sandra und Mike, wurde am 2. Mai 1 Jahr alt. Das wusste ich aber nicht mehr so genau.

Jedenfalls hab ich mich am 19. Mai zu ihnen zum Besuch angekündigt, um ihm sein Geschenk abzugeben. Der Kleine hat mich zum Dank den ganzen Tag angestrahlt und mit mir Faxen gemacht. So ein Wonneproppen.

Hier kommen aber nun die Fotos vom Oktopus-Greiftier, welches ich hauptsächlich nach der Anleitung von Pandemonium gehäkelt habe:







Meine eigenen Ideen wie man die Arme befestigt (sind mit angehäkelt) oder die Augen macht (gehäkelt und bestickt).
Zusätzlich habe ich in den Kopf eine Art Sack genäht, damit ich da Stoffreste reinstopfen kann. Die Arme sind auch ausgestopft, aber viel fester. Ob die ein Kleinkind aushalten, wird sich zeigen.
Das Garn ist ein Rest von der psychedelischen Baumwolldecke, die ich den Dreien letztes Jahr zur Geburt geschenkt habe.
21.5.09 16:39


Das Ostertuch

... es heißt so, weil es hauptsächlich an den Ostertagen gestrickt wurde.
Fertig wurde es jedoch erst am 19. April bzw. am 16. Mai, da hat es endlich sein Bad bekommen und wurde auf´s Bett gepinnt.






Die Anleitung ist von Kalinumba (Anja Belle). Ich wurde bei ihrer Weihnachtsverlosung gezogen, wofür ich immer noch sehr dankbar bin, denn das Tuch liebe ich sehr!

Ich hoffe, ich kann es bald tragen.


Für meine Freundin Sylfeee habe ich Maschenmarker geperlt:

Das hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht und ich saß am Samstag Abend und Sonntag an einer großen Perle mit einem Blumenmotiv, die allerdings noch nicht fertig ist und auch noch nicht so geworden ist, wie ich es mir vorstelle. Daher auch jetzt noch kein Bild davon.
18.5.09 10:14


Alles neu macht der Mai...

Die nächste Runde geht wieder ans Häkeln.
Während ich auf den nächsten Teil des Tuches "Wings of Horus" von der begnadeten Anja aka Kalinumba warte, habe ich mir ins Gedächtnis gerufen, dass ich bei Ravelry in der Häkel-Gruppe laut geschrien habe und eine Tasche mithäkeln wolle. Am letzten Tag des Monats April startete ich mit dieser Anleitung von Krystal und einem Hanfgarn, von dem ich letzten Sommer 2 Knäuel auf einem Flohmarkt gekauft habe: für eine Tasche und ein (mehr oder weniger authentisches) Renaissance-Mieder.

Die Tasche ist jetzt - dank des gestrigen sonnigen Tagesaufenthaltes am Kieler Hafen - fertig: ein Bild wird eingefügt, wenn ich meine Kamera dazu gebracht habe, wieder ihre Karten zu lesen... *grummel*

Außerdem wurde das Geburtstagsgeschenk für Florian fast fertig gehäkelt. Es wird ein Greiftier nach der Anleitung
Octopode von PepperKitty.
Auch hiervon gibt es noch kein Foto - leider.
3.5.09 14:42


im April

Diesen Monat war ich gefühlsmäßig faul und habe nur ein Projekt fertig gestrickt, dafür aber rauschartig innerhalb von knapp 3 Wochen, vor allem an Ostern: nämlich die wunderschöne Weihnachtsstola von Kalinumba (Anja Belle).
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das Tuch noch nicht gewaschen und gespannt habe, daher gibt es noch kein Fertig!-Foto... aber ein WIP-Foto von einer Hälfte.



Die Anleitung kann man nur gewinnen!!
Wolle: Handpaintedyarn.com Merino Lace light blue (von Tolle Wolle
Nadeln: 4mm Addi Lace (meine derzeitige Lieblingsnadel!)

Das ist definitv ein Tuch, welches ich mir vorstellen kann, noch einmal zu stricken. Diesmal aber mit PERLEN!
3.5.09 14:21


Fertige Sachen im März

Der Häkelvirus ist immer noch akut.

Dass ich die Harry Potter Filme mag, ist ja nix Neues. Das liegt vor allem auch an den verrückt - fantasievollen Handarbeiten, die Rons Mutter herstellt.
Nun trägt aber auch Luna einige Sachen, die ich sehr hübsch finde. Dank Ravelry findet man ja die dollsten Anleitungen, auch vieles gratis. Mein Luna Lovegood Scarf wurde auf Anregung von Isu (Susanne aus Bayern, leider bloglos) gehäkelt. Damit hatte ich dann auch mein schon länger gefühltes Bedürfnis nach Häkelspitze (zeitweise) befriedigt.



Wolle: Regia Cotton 4-fädige Sockenwolle, hellblau
Häkelnadel: 3 mm
fertige Maße: 150 cm lang, 11 cm breit
Zeit: etwa 3 Tage, aber in der Bahn, zwischendrin, morgens vor der Arbeit - suchtartig!

Ich habe festgestellt, dass meine Halsregion etwas empfindlich auf diese Wolle reagiert , daher trage ich ihn nur sehr locker 1x um den Hals geschlungen, sonst gibt´s Kratzanfälle.


Zweites Projekt im März ging ratzifatzi.
Der Häkelklee (Anleitung von Tracy Chen)

Und ist aber doch ein Einzelstück geblieben - bisher:


Nadel: 1,5 mm
Garn: Belday Stärke 15 von Woolworth, grün
Die Anleitung ist handgezeichnet, vielleicht hatte ich deshalb Schwierigkeiten zu erkennen, welcher Stich wohin gemacht werden sollte? Nunja, das Kleeblatt ist als solches erkennbar, daher bleibt es jetzt auch so.
Ich will eigentlich noch ein paar davon häkeln und auf Grußkarten nähen....
3.5.09 14:07


Februar war UFO Monat

Auf Ravelry kam die Idee auf, im Februar einige seiner WIPs und UFOs zu beenden, die schon länger rumliegen.
WIP = work in progress, also ich definiere das für mich als Sachen, an denen man aktuell strickt.
UFO = Un-Fertige Objekte. Das sind Sachen, an denen schon länger nicht gestrickt wurde, warum auch immer.

Nun sollte man sich aber dafür entscheiden, ob man all diese angefangenen Sachen auch wirklich zu Ende stricken will oder ob einiges auch geribbelt werden sollte/kann/muss.

Vorgenommen habe ich mir die seit Mai 2007 rumliegende Jacke Modell 12 aus dem Cotone Magazin Nr. 1, für die ich mir im Februar 2006 die Wolle "Elastico" von Lana Grossa gekauft hatte (mit Hilfe vom Geburtstagsgutschein von DDs Mama).
Der Grund, warum sie so lange unvollendet rumlag, ist mir ein wenig schleierhaft. Ich glaube, ich hatte beide Vorderteile unwesentlich anders gestrickt, so dass der Abnahmerand bei einem teilweise in das Muster verlief. Beweislink
Also habe ich schon im August 2008 beide Vorderteile bis zum Armausschnitt runtergeribbelt und neu gestrickt. Die Ärmel und das Rückenteil waren auch recht schnell fertig. Und alles wurde gespannt.
Im Oktober 2008 habe ich mir dann einen Ruck gegeben und angefangen, die Jacke zusammenzunähen. Ich hab´s gehasst, obwohl es mir recht gut von der Hand ging...
Im Februar habe ich dann erst die Ärmelborte angehäkelt, später die Borte am Körperteil. Die Ärmel waren eine Herausforderung zum Einnähen, aber ich habe es geschafft! *stolz auf mich bin*
Am 17. Februar waren dann auch die Knöpfe angenäht, die ich mit Hilfe von Sylfaen im Alsterhaus gekauft habe.

Ich mag die Jacke sehr und trage sie auch gerne!

Inzwischen habe ich allerdings festgestellt, dass ich an der Vorderfront unterschiedliche Borten gehäkelt habe, daher der oberste Knopf und die Knopfschlinge nicht ganz aufeinanderpassen und die Borte auf einer Seite länger ist. *seufz* Außerdem hängt sich offensichtlich das Garn aus. Ich hoffe, das ergibt sich ein wenig in der Waschmaschine. Ich werde den obersten Knopf versetzen, da ich Faulpelz keine Lust habe, alles neu zu häkeln... obwohl der Perfektionist in mir das eigentlich möchte.




Projekt zwei im Februar:
Spontan hatte ich das Bedürfnis für meinen Herzensmann etwas zu machen, was er auf sein 4 Wochen Seminar mitnehmen kann.



Die Anleitung ist von Diana Prince und ganz einfach zu häkeln, wenn man lesen kann.
Ich habe mit 2,5 mm gehäkelt, um möglichst keine größeren Abstände zwischen den Maschen zu haben. Daher konnte ich wirklich fest mit Stoffresten ausstopfen, deshalb ist es auch relativ schwer.


Projekt drei im Februar war mein zweites UFO, welches ich ungefähr im November 2007 angefangen habe. Da bin ich zu den Stricktreffen von "Casa Lana" in Regensburg gegangen (gibt es leider nicht mehr ) und brauchte etwas, was nicht so große Aufmerksamkeit von mir verlangt.
Nach der Anleitung Rosedale von Amy Swenson auf knitty hatte ich mir schon einmal eine Strickjacke gestrickt, die ich sehr liebe!
Die "Siena Big Color" hatte ich auch in Regensburg bei Wolle Rödel gekauft und wollte erst was anderes (Pseudo-Klaralund oder Lucie von knitty) stricken, was mir aber vom Muster und dem Farbpooling her doch nicht gefiel.
Die Wolle ist toll! So schön glatt und lässt sich wunderbar und schnell verstricken.
Mit Nadeln 5 mm hatte ich allerdings eine leicht abweichende Maschenprobe und musste für Rosedale umrechnen (mein erstes Mal). Dabei hat mir diese Umrechnungshilfe gute Dienste geleistet.
Normalerweise stricke ich immer pi mal Daumen und bin bisher meist gut damit gefahren. Hier wollte ich es aber besser machen.

Lange Rede, kurzes Fazit: Theoretisch und rechnerisch hat alles gut geklappt. Die praktische Umsetzung meinerseits ist mir nicht gut geglückt, aber ich wollte damit fertig werden.
Ich trage die Jacke, aber:
- im Oberweitenbereich ist sie mir viel zu weit.
- leider auch kürzer als erhofft, trotz mehr gestrickter Reihen und Länge
- Die improvisierte Raglanschulter ist mir nicht geglückt. Da klaffen hassliche Lücken zwischen den Abnahmemaschen!
- Die Knopfleiste ist zwar super aufgenommen, aber weil ich mit kleinerer Nadelstärke (4,5 mm) gestrickt habe, zieht sie sich logischerweise zusammen. Unschön!
- Die Knöpflöcher könnten auch hübscher sein und der Abstand ist ungleichmäßig, obwohl ich ausgezählt habe *doh*.




Großes SEUFZ!
Ich habe zwar mein Ziel im Februar erreicht, aber eigentlich würde ich gerne beide Projekte nochmal überarbeiten.... und ich bin doch so ein Faultier.
3.5.09 13:38


Januar war mein Häkelmonat...

Ich habe kaum gestrickt, aber drei Sachen sind gehäkelt worden:

1. mein Halswärmer von November ist endlich fertig geworden. Da fehlte aber auch nur die Idee, die Knöpfe auf den Untertritt anzunähen und auf der anderen Seite die Schlaufen anzuhäkeln. Keine Ahnung, wieso ich so lange darum gerätselt habe... *Augenverdreh*


2. Kurz nach seinem Geburtstag hat mein Liebster eine neue Mütze bekommen, die er so gerne trägt, dass es schwierig war, ein Foto davon zu machen. *freu*
Sie ist ihm noch ein wenig zu groß, aber ich will die noch ein wenig anfilzen und eine brettchengewebte Borte aufsetzen. Ich hoffe, das kriegen wir noch vor dem ersten Markt hin.


3. Für mich habe ich das Pinwheel Beret aus der IWC Winter 2008 gehäkelt. Dafür habe ich die schöne lila Wolle genommen, die ich von meiner Sylfeee bekommen habe.
Ich habe noch ein Knäuel lila und einen Rest braun von DDs Mütze übrig, daraus werde ich noch passende Pulswärmer häkeln. Die Anleitung ist auch aus der gleichen IWC.
Das wäre dann das erste Set, was ich jemals mache.


Im Februar habe ich mir vorgenommen, endlich eins meiner größeren WIPs fertig zu stricken: Die Strickjacke, die ich im November 2007 noch in Regensburg angefangen habe.
Die Wolle ist 100% Merino und warum soll sie noch so lange rumliegen, wenn mir doch dauernd kalt ist?
4.2.09 09:56


Sind Socken verrückt?




Your Socks Say You're Brave



You Are:



- Very courageous

- Always alert

- Considered valuable

- A unique person

 
Das kann man doch so stehen lassen, gell?
26.1.09 16:55


unsere aktuelle Wintergewandung

Für meinen Herzensmann und mich gibt es endlich vollständige Winterkleidung, damit man auf einem winterlichen MA-Markt (z.B. beim Bremer Schlachtezauber) nicht zittern muss.



Ich trage:
- Unterkleid aus Leinen
- Überkleid aus Schurwollemischung (Kaschmir) mit Seitenschnürung, Nestelbänder mit Hülsen
- gestrickte Socken und Umschlagtuch (das braune Markttuch)
- gefütterte Gugel aus Schurwolle
- Mantel aus Schurwollmischung (Kaschmir)

Er trägt:
- gestrickte Socken
- Unterhemd aus Baumwolle, Überhemd aus Leinen
- Tunika aus Schurwolle
- Hose aus Leinenmischung (seeeehr weit geschnitten)
- gefütterte Gugel aus Schurwolle
- Mantel aus Schurwollmischung (Kaschmir)
Leider hat er seine Mütze kurz vorher verloren... *grummel*

Alles war so warm an dem Tag, dass ich teilweise ohne Mantel nur mit der Gugel rumlief....
17.1.09 12:35


Jahresrückblick der Werke

Tja, da ist das Jahr doch schneller rum als man zuerst dachte. 

 

Gestrickt:

Schals: 4
Tücher: 3
4-fach Socken: 7, davon 1x Kniestrümpfe
6-fach Socken: 2
Jacke: 2 (plus 1 fertig gestrickt, aber Ärmeleinsetzen fehlt)
Handschuhe: 2
Babysachen: 3 Babysöckchen, 1 Pullover, 1 Decke (gehäkelt)

Genäht:

Überkleid: 2
Unterkleid: 1
Übertunika: 2
Mantel: 1
Männer Tunika: 2
Männer Hemd mit kleiner Stickerei: 1
Männer Hose: 1
Männer Kopfbedeckungen: 3
der Tüdelbüdel: Unikat
Sofabezug: 1
diverser Kleinkram: Königsbanner, Schürzen mit Applikation, Kissenhülle

Irgendwie erscheint mir das jetzt aber nicht wirklich viel. Ich hatte das Gefühl, dieses Jahr mehr gestrickt und geschafft zu haben als letztes. Nun, da muss ich nachher vergleichen. 

Aber ich bin auf alles, was fertig wurde, sehr stolz!

Für dieses Jahr nehme ich mir weiterhin vor, langjährige WIPs zu beenden (Rogue wird doch geribbelt und neu gestrickt!) und möglichst nicht zuviel gleichzeitig anzufangen und zeitnah zu beenden.
Ich möchte mehr Tücher stricken, da ich so schöne Anleitungen kennengelernt habe (z.B. Kalinumba, Evelyn A. Clark, Shui Kuen Kozinski, einige finnische Designerinnen).
Auch nehme ich mir vor, mehr aus meinem Sockenwolleberg zu verarbeiten. Ich habe doch sooo viele Schätze, warum sollen die im Karton versteckt bleiben?
Beruflich und gesundheitlich wünsche ich mir auch einiges an Veränderungen, aber das gehört nicht hierher.

Ich wünsche allen meinen Lesern ein schönes, gesundes, erfolgreiches 2009.

5.1.09 12:18


eine von fünfhundertneunzehn

Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Denn ich habe gewonnen!

Bei Anja aka kalinumba gab es eine Weihnachtsverlosung, bei der man die Anleitung für die historische Stola nach einem Gemälde aus dem 15. Jahrhundert gewinnen konnte.

Wie passend für mich! Da ich ja Renaissance eh so gerne mag!
Anja, ich freue mich so sehr darüber, kann ich gar nicht schreiben.

Danke schön!!!!!!!!!


Ich wünsche allen Frohe Weihnachten, schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

24.12.08 09:31


PIF Geständnis

Erstmal muss ich mir ein großes Schild "Schäm dich!" um den Hals hängen.

Die 6 Monate sind lange um und ich tüddel immer noch rum.
Der Grund ist aber eher, dass mir in der vergangenen Zeit einige Sachen durch den Kopf und die Hände gingen, die gut zu der einen oder anderen gepasst hätten. Ich habe mir aber in den Kopf gesetzt, möglichst gleichwertige Geschenke zu machen.

Ja, ich denke aber, das ist mir jetzt geglückt und ich liege in den letzten Zügen und muss nur noch Kleinigkeiten zuende machen.

Liebe Aud, liebe Vera, ich habe mir den Kopf zerbrochen und ich hoffe, ihr habt noch ein bissi Geduld mit mir und freut euch dann umso mehr über eure Sachen.
10.11.08 07:45


Nachzuholen

Ich sollte schnell einiges nachholen zu posten:

Ich habe Pias seidigen Geburtstagsschal am 1. 9. fertig gestrickt:


Leider hat sie ihn noch nicht bekommen, da ich sie noch nicht wieder getroffen habe. Ich könnte ihn ja schicken, aber das ist ja doof.
Anleitung: Luscious Lace Scarf by Knitting Pixie
200 Gramm Perlseide von Buttinette (100% Seide)
Nadelstärke 5 mm


Die "Pearled Romance"-Version aus der blauen Merinoseide ist aufgeribbelt. Ich finde nicht, dass das Muster gut zu der Wolle passte und umgekehrt. Daher habe ich mir blumigere bestellt: "Sunflowers" Merino Lace von handpaintedyarns.
Da ich voraussichtlich davon nur wenig mehr als zwei Knäule verbrauchen werde, habe ich dann gleich für den Swallowtail Shawl was übrig. Oder einen anderen, den ich auf dem Markt loswerden kann. Oder zum Selbstdesignen. Mir schwirrt seit einigen Tagen ein Design im Kopf rum, was ich gerne ausprobieren würde... wenn hier ein bißchen Ruhe herscht.


Inzwischen haben ja auch MS4 und SOTS3 angefangen.
Dafür habe ich Wolle und Perlen parat liegen, aber noch nicht angefangen, obwohl mir das Design bisher sehr gut gefällt. Aber auch dafür brauche ich Ruhe. Die habe ich gerade nicht, weil Herr DD Urlaub hat und mich ablenkt.

Dafür stricke ich zur Zeit an ZWEI Sockenpaaren.
Zuerst neue Chartres Chaussettes für mich:


Das Muster ist gleich wie bei den Geburtstagssocken für DDs Mama. Nur blöd, dass es jetzt schon fast zu kalt für Baumwollsocken ist.

Und die Baroque Socken aus der aktuellen knitty:


Auf die freue ich mich gerade besonders, denn erstens ist die Farbe einfach nur "mjammmjamm" (ein blaustichiges Dunkelrot) und zweitens ist das Muster nicht ganz einfach zu stricken und daher eine Herausforderung, die aber trotzdem nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Der erste Schaft ist beinahe fertig und ich denke, dass ich heute noch die Ferse fertig stricken kann (DD ist nicht da). Auf die links verschränkten Maschen freue ich mich allerdings nicht!

So, nun zu den Nadeln!
14.9.08 15:50


Ich liebe deinen Blog - Award

Oha!
Nun bin ich doch mal glatt nominiert worden: von Patricia, die ich eigentlich über meine Perlengruppe kennengelernt und bei Knitting Delight wiedergetroffen habe.

Ich danke dir natürlich, dass du meinen Blog interessant findest, Patricia, ist er doch eigentlich nur eine Art Notizbuch für mich... weil ich ja auch nicht jünger werde und einiges nicht mehr weiß, was ich das/die letzte(n) Jahr(e) alles gemacht habe.

Hmmm, dummerweise verweigere ich mich sämtlichen Kettenbriefen, Serienmails und ähnlichem.

Ich lese gerne andere Blogs, einige sogar regelmäßig. Aber oft kommentiere ich dort nicht, selbst, wenn ich die Beiträge und den Inhalt mag.
Ich finde es daher schwierig, jetzt auf einmal vier Blogs so hervorzuheben und andere zu ignorieren... da könnte ich jetzt auch meine ganze Liste hier posten.

Also, sei mir nicht böse, wenn ich bei der Aktion nicht mitmache.

Lieben Gruß an euch alle: stille und auch kommentierende Leser!
1.9.08 12:12


Löcheranfall

Anders kann man das ja wohl nicht nennen, was ich zur Zeit mache, nämlich mich an diversen KALs anmelden.
Damit ich nicht den Überblick verliere, stelle ich die hier mal vor und versuche die Fakten (Wolle, Nadeln, Lauflänge, Anzahl der Hinweise etc.) aufzulisten (und ggf. hier zu ergänzen)
Außerdem werde ich mir einen Extraordner für die ausgedruckten KAL Anleitungen einrichten müssen.

Goddess Knits Anniversary Mystery Shawl KAL
Start: 14. Juni 2008 (5 Hinweise)
Meine Wahl wäre dünne Baumwolle, weil ich eigentlich unbedingt eine runde Tischdecke brauche...
Nadelstärke: vermutlich 3 mm
Ohne Perlen.


Slow Bee Mystery II
Start: 19. Juni 2008 (15 Hinweise)
Wolle, Nadeln: ???


Secret of the Stole III
Start: 15. August 2008 (9 Hinweise)
Als Wolle nehme ich wohl "Handpainted Yarns Lace Merino" in weiß-hellblau-Tönen und die Hagel-Perlen, die ich eigentlich für SBII gekauft habe. Passt wohl von den Farben her eher hierher.
Nadeln: 3,5 mm


Mystery Stole 4
Start: 5. September 2008 (6 Hinweise)
Entweder die türkisfarbene Merino-Seidenmischung (eigentlich für den "Pearled Romance" von Birgit Freyer) oder das neue Irish Lace Garn, welches ich gerade beim Schneeschaf erstanden habe.
Nadel: 3 oder 3,5 mm
Perlen: ja, natürlich. Entscheide ich aber noch nicht.


da Vinci KAL (von Kalinumba)
Start: Oktober 2008


Hier gibt es immer wieder sehr schöne Projekte von Birgit Freyer, an denen man sich beteiligen kann: Knitting Delight
Ist also kein einzelner KAL, sondern fortlaufend und abwechselnd mit anderen Workshops für alle Mitglieder.
Sehr entspannend, weil ich selbst entscheiden kann, wann, was und ob ich mitstricken will und nicht dauernd auf der Lauer liegen muss, wann was anfängt.
19.8.08 14:08


Kampfstricken von Geburtstagssachen

Ich wollte geruhsam bei meiner Ma die Tage nutzen und die Geburtstagssocken für die Mutter meines Freundes stricken. Sie wird 69 und daher kam ein Tuch nicht infrage, sondern erst nächstes Jahr.
Dummerweise hatte ich meinen Laptop mit den ganzen Anleitungen zu Hause gelassen und dachte, dass ich mit der ausgesuchten Wolle bzw. Sockenbaumwolle und der erst ausgedruckten Anleitung prima hinkommen würde. Denkste!
Nach mindestens 3 Anläufen mit unterschiedlicher Anzahl von Maschen habe ich neue Wolle gekauft, weil mir die erste viel zu bunt erschien.
Nach weiteren 2 Versuchen, wildem Rumgesuche nach passenden Lochmustern mit vielen (!) Löchern in Mamas Fundus und einem beinahe-Nervenzusammenbruch, habe ich erstmal also für den Besuch aufgegeben.

Die Stola/Tuch für meine ehemalige Nachbarin, die Ende August 50 Jahre alt wird hatte ich ebenfalls mit. Nur nicht die Anleitung.
Ich fürchte, ich werde senil. *Haarerauf*

Zum Glück hatte ich noch den Wabenschal aus der roten Softcolor mitgenommen und strickte daran mehr aus Verlegenheit rum... aber erfolgreich. Der ist sehr weit gekommen (Stand Montag, vor der Zugfahrt zurück):




Zuhause nahm ich mir den Laptop vor und suchte den ganzen Dienstag nach einem neuen passenden Muster für die Socken mit ungefähr 56 bis 60 Maschen, alles andere wäre wegen der Löcher zu weit geworden.

Gewählt habe ich diese hier: Anleitung von fyberduck

Und herausgekommen ist das hier:


Alle Felsen im Strom habe ich umschifft (Knoten mit Rapportwechsel, durchgebrannter Faden im Knäuel jawohl!)

Ich bin jetzt aber sogar so sehr zufrieden, dass ich die nochmal stricke - für mich - in schwarz oder grün.
15.8.08 13:44


Needles & Pins (Stricken- und Nähen-Inhalt) ;)

Der gleichnamige Song von Smokie passt zwar nicht zum Inhalt dieses Postings, aber ich finde es ganz lustig, nebenher ihre Musik zu hören. (Und kopiere damit hemmungslos Diana. Ich hoffe, sie und ihr verzeiht mir das ausnahmsweise.)



Needles-Teil:
Ich habe meine Sockennadeln wiedergefunden: in meiner Tasche, die ich seit +/- 3 Wochen nicht angerührt habe, zusammen mit einem angefangenen Socken, von dem ich nichts mehr wusste. Ich mache mir ernsthaft Sorgen um mich... schiebe es aber erfolgreich auf die Hitze seinerzeit.

Nun kann ich ja mit meinem Sommersockenprogramm starten:
- Regenbogenfarben für DDs Mama zum Geburtstag
- schwarz für mich für meine schwarzen tief ausgeschnittenen Schuhe
- hellgraubraunmeliert für DD

Wenn ich damit durch bin, dann kommt bestimmt schon der Herbst und ich kann endlich wieder Zopfsocken anschlagen:
- grünmeliert und dunkelrot für mich
- Anthrazitmeliert für DD
Die Qual der Wahl bleibt nur noch, welche der tollen Anleitungen ich nehmen soll. Es gibt ja soooo schöne Zöpfe überall, allein schon deshalb muss man die wenigstens alle mal anstricken.

Meine Ma hat neulich allen Ernstes gesagt, dass man eigentlich nicht mehr als 2 Paar Wollsocken braucht - solange sie heil sind. Hat die ´ne Ahnung... Aber meine Socken bewundert sie immer ausgiebigst.
Leider fällt sie dann also als potentieller Rezipient aus. Hmm, und was schenke ich ihr nun zu Weihnachten? Okay, ich versuche es mal mit einem neuen Schal oder einer Stola.

Teil mit den Pins (=Stecknadeln):
Die letzten Tage sind auch wieder einige Gewandungssachen auf der Nähmaschine fertig geworden:
Mein Herzensmann fährt heute auf ein sehr großes Larp-Lager und braucht natürlich mal wieder was Neues.
Die Stoffe habe ich vom Stoffmarkt Holland, der im Mai hier in Hamburg stattfand.
1. Eine schwarze Leinenhose, die diesmal nicht ganz so weit werden sollte, mit der man aber trotzdem bequem im Schneidersitz auf dem Boden sitzen kann.
Ich habe dabei mal getestet, wie zusammengenähte und dann geflochtene Schrägbänder als Gürtel funktionieren. Dabei habe ich eine neue Flechttechnik und den chinesischen Flechtknopf als Abschluss ausprobiert.

2. Die rote Tunika, die ich neulich schon genäht habe, wurde unterm Arm einfach mit einem Keil erweitert. Es erfüllt seinen Zweck. Leider sieht man eine kleine Beule am Ansatz, weil das Armloch ja rund konstruiert ist. Das war mir nicht ganz klar... Beizeiten werde ich das also nochmal auftrennen müssen.
Außerdem hat sie nun eine schmale silberne Soutacheborte an den Armsäumen und um den Hals aufgenäht bekommen und sieht gleich viel edler aus.

3. Als krönenden Abschluss gab´s dann noch eine schwarze, in sich gemusterte, lange und weite Tunika zum Knöpfen mit Stehkragen und imposanten Ärmelflügeln.
Als Vorlage habe ich mich da an etwas Ähnlichem wie ein Hausmantel aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts orientiert.

Wenn der Mann aus dem Matschlager wieder da ist, kann ich hoffentlich auch noch Fotos davon zeigen, wie alles zusammen ausschaut.

Da ich jetzt urlaubsreif bin, fahre ich morgen zu meiner Ma aufs Sofa, lasse mich bekochen und kann dort hoffentlich in Ruhe Stricken oder Häkeln.
Mitnehmen werde ich die Socken für DDs Mama und das grüne Jacken-UFO und die braun-grün-melierte Wolle für DDs Mütze, in der Hoffnung, dass ich dort eine Häkelnadel mit 7mm finde...
6.8.08 12:23


Ich hab´s auch schon...

Ich hab MS, genauer gesagt MS4. Die Gruppe "Mystery Stole 4" wird diesmal von Georgina (der Mutter von Melanie http://pinklemontwist.blogspot.com) designt und hauptsächlich geleitet.

Löcher sind eben unheilbar und ansteckend.

Hmmm, vielleicht gefällt mir ja diesmal das Design so sehr, dass ich sofort mitstricken muss und verliere nicht die Lust noch vorm Anschlag... bei den letzten Malen war ich ja doch etwas enttäuscht.

Daher warte ich auch mit dem Kaufen von dem Garn, denn wozu Geld ausgeben, wenn´s mir dann doch nicht 100%ig gefällt?
4.8.08 15:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung